Geschäftsbedingungen

    Unternehmen ITFutuRe s.r.o.
    befindet sich: Pardubická 851/7, Kukleny, Hradec Králové, 500 04, Czech Republic
    Identifikationsnummer: 27490432
    eingetragenes Unternehmen im Handelsregister, eingetragen im Hradec Krélové Abschnitt C, Beilage 22116
    für den Verkauf von Waren über einen Online-Shop unter der Internetadresse
www.kaufid.de
     
    PDF Dokumenten
     
    Geschäftsbedingungen

 


 

1.   EINLEITENDE BESTIMMUNGEN
  1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingugen (im Folgenden nur „Geschäftsbedingugen“) Unternehmen ITFutuRe s.r.o., mit Sitz Pardubická 851/7, Kukleny, Hradec Králové, 500 04, Identifikationnummer: 27490432, eingetragen im Handelsregister im Hradec Králové Abschnitt C, Beilage 22116 (nachfolgend „Verkäufer“) für die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Parteien, die im Zusammenhang mit oder auf der Grundlage eines Kaufvertrags(nachfolgend „Kaufvertrag“) zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen oder juristischen Person (nachfolgend als „Käufer“) über den Online-Shop des Verkäufers geschlossen wird. Der Online-Shop wird vom Verkäufer an der Internetadresse betrieben http://www.kaufid.de, über eine Web-Schnittstelle (nachfolgend als „Web-Schnittstelle“).
     
  1.2. Die Geschäftsbedingungen regeln ferner die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien bei der Nutzung der Website des Verkäufers unter https://www.kaufid.de (im Folgenden als "Website" bezeichnet) und anderer damit zusammenhängender Rechtsbeziehungen. Die Geschäftsbedingungen gelten nicht für Fälle, in denen eine Person, die beabsichtigt, Waren vom Verkäufer zu kaufen, bei der Bestellung von Waren im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit handelt.
     
  1.3. Von den Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen können im Kaufvertrag vereinbart werden. Abweichende Bestimmungen im Kaufvertrag haben Vorrang vor den Bestimmungen der allgemeine Geschäftsbedingugen.
     
  1.4. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen sind integraler Bestandteil des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag (Rechnung) und die Geschäftsbedingungen sind in Deutsch abgefasst.
     
  1.5. Der Wortlaut der Geschäftsbedingungen kann vom Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Diese Bestimmung berührt nicht die Rechte und Pflichten, die sich während der Wirksamkeit der vorherigen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben.

 

2.   BENUTZERKONTO
  2.1. Basierend auf der Registrierung des Käufers auf der Website kann der Käufer auf seine Benutzeroberfläche zugreifen. Über seine Benutzeroberfläche kann der Käufer Waren bestellen (im Folgenden als "Benutzerkonto" bezeichnet). Wenn die Weboberfläche des Geschäfts dies zulässt, kann der Käufer Waren auch ohne Registrierung direkt über die Weboberfläche des Geschäfts bestellen.
     
  2.2. Bei der Registrierung auf der Website und bei der Bestellung von Waren ist der Käufer verpflichtet, alle Daten korrekt und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Käufer ist verpflichtet im Benutzerkonto angegebenen Daten im Falle einer Änderung zu aktualisieren. Die vom Käufer im Benutzerkonto und bei der Bestellung von Waren angegebenen Daten werden vom Verkäufer als korrekt angesehen.
     
  2.3. Der Zugriff auf das Benutzerkonto wird durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet, die für den Zugriff auf sein Benutzerkonto erforderlichen Informationen vertraulich zu behandeln und erkennt an, dass der Verkäufer nicht für die Verletzung dieser Verpflichtung durch den Käufer verantwortlich ist.
     
  2.4. Der Käufer ist nicht berechtigt, die Nutzung des Benutzerkontos Dritten zu gestatten.
     
  2.5. Der Verkäufer kann das Nutzerkonto kündigen, insbesondere wenn der Käufer sein Nutzerkonto nicht mehr als 1 Jahr lang nutzt oder wenn der Käufer gegen seine Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag (einschließlich der Geschäftsbedingungen) verstößt.
     
  2.6. Der Käufer erkennt an, dass das Benutzerkonto möglicherweise nicht rund um die Uhr verfügbar ist, insbesondere im Hinblick auf die notwendige Wartung der Hardware- und Softwareausrüstung des Verkäufers oder die notwendige Wartung von Hardware- und Softwaregeräten Dritter.

 

3.   ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGES
  3.1. Die Web-Oberfläche des Ladens enthält eine Liste der Waren, die vom Verkäufer zum Verkauf angeboten werden, einschließlich der Preise der einzelnen angebotenen Waren. Die Preise der angebotenen Waren sind einschließlich der Mehrwertsteuer und aller damit verbundenen Gebühren angegeben. Das Angebot zum Verkauf von Artikeln und die Preise dieser Artikel bleiben gültig, solange sie in der Web-Oberfläche des Shops angezeigt werden. Diese Bestimmung schränkt die Fähigkeit des Verkäufers, einen Kaufvertrag zu individuell vereinbarten Konditionen abzuschließen, nicht ein. Alle Verkaufsangebote von Waren, die sich in der Web-Oberfläche des Ladens befinden, sind unverbindlich und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag über diese Waren abzuschließen.
     
  3.2. Die Web-Oberfläche des Shops enthält auch Informationen über die Kosten im Zusammenhang mit der Verpackung und Lieferung von Waren. Informationen über die Kosten im Zusammenhang mit der Verpackung und Lieferung von Waren, die in der Web-Oberfläche des Ladens aufgeführt sind, gelten nur in den Fällen, in denen die Ware im Gebiet der Tschechischen Republik geliefert wird.
     
  3.3. Die Web-Oberfläche des Shops enthält auch Informationen über die Kosten im Zusammenhang mit der Verpackung und Lieferung von Waren. Informationen über die Kosten im Zusammenhang mit der Verpackung und Lieferung von Waren, die in der Web-Oberfläche des Ladens aufgeführt sind, gelten nur in den Fällen, in denen die Ware im Gebiet der Tschechischen Republik geliefert wird.
     
  3.4. Vor absenden der Bestellung an den Verkäufer ist es dem Käufer gestattet, die vom Käufer in die Bestellung eingegebenen Daten zu überprüfen und zu ändern, auch im Hinblick auf die Fähigkeit des Käufers, Fehler zu erkennen und zu korrigieren, die sich aus der Eingabe von Daten in die Bestellung ergeben. Die Bestellung wird vom Käufer an den Verkäufer gesendet, indem Sie auf den Button "Bestellung senden" klicken. Die Angaben in der Bestellung werden vom Verkäufer als richtig erachtet. Unmittelbar nach Eingang der Bestellung bestätigt der Verkäufer diese Quittung dem Käufer per E-Mail an die in der Benutzeroberfläche angegebene E-Mail-Adresse des Käufers oder in der Bestellung (die "E-Mail-Adresse des Käufers").
     
  3.5. Der Verkäufer ist je nach Art der Bestellung (Warenmenge, Kaufpreis, geschätzte Transportkosten) jederzeit berechtigt, den Käufer um eine zusätzliche Bestätigung der Bestellung (z.B. schriftlich oder telefonisch) zu bitten.
     
  3.6. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ergibt sich aus der Lieferung des Auftragseingangs (Annahme), die der Verkäufer dem Käufer per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Käufers zusendet.
     
  3.7. Der Käufer erkennt an, dass der Verkäufer nicht verpflichtet ist, einen Kaufvertrag abzuschließen, insbesondere mit Personen, die zuvor erheblich gegen den Kaufvertrag (einschließlich der Geschäftsbedingungen) verstoßen haben.
     
  3.8. Der Käufer verpflichtet sich, bei Abschluss des Kaufvertrages die Mittel der Fernkommunikation zu nutzen. Die Kosten, die dem Käufer bei der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages entstehen (Internetverbindungskosten, Kosten für Telefongespräche), trägt der Käufer selbst.

 

4.   PREIS DER WAREN UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
  4.1. Der Preis der Ware und die mit der Lieferung der Ware gemäß dem Kaufvertrag verbundenen Kosten können vom Käufer an den Verkäufer wie folgt bezahlt werden:
- Nachnahme an dem vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort
- bargeldlose Überweisung auf das Konto des Verkäufers Nr. 561274036/5500, bei der Raiffeisenbank gehalten (das "Verkäuferkonto")
     
  4.2. Zusammen mit dem Kaufpreis ist der Käufer auch verpflichtet, dem Verkäufer die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten zu tragen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, werden auch der Kaufpreis und die mit der Lieferung der Ware verbundenen Kosten verstanden.
     
  4.3. Bei Barzahlung oder Nachnahme ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware zu zahlen. Bei bargeldlos Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von sieben (7) Tagen ab Abschluss des Kaufvertrages zu zahlen.
     
  4.4. Bei bargeldlosem Zahlungsverkehr ist der Käufer verpflichtet, den Kaufpreis der Ware zusammen mit angabe des variablen Zahlungssymbols zu zahlen. Im Falle einer bargeldlosen Zahlung wird die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises zum Zeitpunkt der Gutschrift des entsprechenden Betrags auf das Konto des Verkäufers erfüllt.
     
  4.5. Der Verkäufer ist insbesondere dann berechtigt, die Zahlung des gesamten Kaufpreises vor dem Absenden der Ware an den Käufer zu verlangen, insbesondere wenn der Käufer die Bestellung nicht bestätigt (Art. 3.5).
     
  4.6. Preisnachlässe auf den Preis der Waren, die der Verkäufer dem Käufer zur Verfügung gestellt hat, können nicht miteinander kombiniert werden.
     
  4.7. Ist dies im Handelsverkehr üblich oder ist dies durch allgemein verbindliche Rechtsvorschriften vorgesehen, so stellt der Verkäufer dem Käufer ein Steuerdokument – eine Rechnung – über Zahlungen aus, die auf der Grundlage eines Kaufvertrages getätigt werden. Der Verkäufer ist Mehrwertsteuerzahler. Steuerdokument – Die Rechnung wird vom Verkäufer dem Käufer nach Zahlung des Preises der Ware ausgestellt und in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse des Käufers gesendet.

 

5.   RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG
  5.1. Der Käufer erkennt an, dass dies gemäß den Bestimmungen des S. 53 Abs. 8 des Gesetzes Nr. 40/1964 Slg., In der geänderten Fassung (nachstehend "Zivilgesetzbuch" genannt) ist es unter anderem nicht möglich, vom Kaufvertrag über die Lieferung von nach den Wünschen des Käufers geänderten Waren sowie von Waren, die einer schnellen Zerstörung, Abnutzung oder Obsohle unterliegen, aus dem Kaufvertrag über die Lieferung von Ton- und Videoaufzeichnungen und Computerprogrammen, wenn der Verbraucher gegen seine Originalverpackung verstoßen hat, sowie aus dem Kaufvertrag für die Lieferung von Zeitschriften zurückzutreten.
     
  5.2. Ist dies nicht der fallende Fall in Art. 5.1 oder ein anderer Fall, in dem ein Rücktritt vom Kaufvertrag nicht möglich ist, hat der Käufer nach Maßgabe des Art. 53 Abs. 7 BGB das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt der Ware vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Rücktritt vom Kaufvertrag muss dem Verkäufer nachweislich innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt der Ware, an die Adresse des Verkäufers oder an die E-Mail-Adresse des Verkäufers zugestellt werden info@itfuture.cz.
     
  5.3. Im Falle des Rücktritts vom Vertrag gemäß Art. 5.2 der Geschäftsbedingungen wird der Kaufvertrag von vornherein gekündigt. Die Ware ist dem Verkäufer innerhalb von zehn (10) Werktagen nach Absendung des Rücktritts vom Vertrag an den Verkäufer zurückzugeben. Verstößt der Käufer gegen die Verpflichtung des vorstehenden Satzes, so hat der Verkäufer Anspruch auf eine Vertragsstrafe von 20 % (in Worten: zwanzig Prozent) für jeden Tag der Verspätung, jedoch nicht mehr als den Kaufpreis dieser Ware. Diese Bestimmung berührt nicht das Recht auf Ersatz von Schäden, die aus einer Verletzung einer vertraglichen Sanktion resultieren, auch wenn der Schaden die Vertragsstrafe übersteigt. Die Ware ist dem Verkäufer unbeschädigt und unerhatured und, wenn möglich, in der Originalverpackung zurückzugeben.
     
  5.4. Innerhalb von dreißig (30) Tagen ab Rückgabe der Ware durch den Käufer gemäß Art. 5.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Verkäufer berechtigt, eine Überprüfung der zurückgesandten Ware durchzuführen, insbesondere um festzustellen, ob die zurückgesandte Ware nicht beschädigt, verschlissen oder teilweise verbraucht ist.
     
  5.5. Im Falle des Rücktritts gemäß Art. 5.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat der Verkäufer dem Käufer spätestens vierzehn (14) Tage nach Ablauf der Frist für die Überprüfung der Ware gemäß Art. 5.4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Kaufpreis (mit Ausnahme der für die Lieferung der Ware entstandenen Kosten) auf das vom Käufer ausgewiesene Konto zurückzuerstatten. Der Verkäufer ist auch berechtigt, den Kaufpreis bereits bei der Rücksendung an den Käufer in bar zurückzugeben.
     
  5.6. Der Käufer erkennt an, dass der Verkäufer, wenn die vom Käufer zurückgesandte Ware beschädigt, verschlissen oder teilweise verbraucht wird, Anspruch auf Ersatz des Käufers für den ihm entstandenen Schaden hat. Der Verkäufer ist berechtigt, einseitig mit dem Anspruch des Käufers auf Erstattung des Kaufpreises aufzuerlegen. Ebenso ist das Recht auf Vertragsstrafe nach Art. 5.3 der Geschäftsbedingungen berechtigt, einseitig mit dem Anspruch des Käufers auf Erstattung des Kaufpreises aufzurechnen.

 

6.   TRANSPORT UND LIEFERUNG VON WAREN
  6.1. Die Art der Lieferung der Ware wird vom Verkäufer bestimmt, sofern im Kaufvertrag nichts anderes bestimmt ist. Wird das Beförderungsmittel auf Verlangen des Käufers beauftragt, trägt der Käufer das Risiko und die mit diesem Transportmittel verbundenen zusätzlichen Kosten.
     
  6.2. Ist der Verkäufer gemäß dem Kaufvertrag verpflichtet, die Ware an den vom Besteller angegebenen Ort zu liefern, so ist der Käufer verpflichtet, die Ware bei Lieferung zu übernehmen. Übernimmt der Käufer die Ware bei Lieferung nicht, ist der Verkäufer berechtigt, eine Lagergebühr von 500 CZK (in Worten: 500 tschechische Kronen) zu verlangen und auch vom Kaufvertrag zurückzutreten.
     
  6.3. Ist es aus Gründen des Käufers erforderlich, die Ware wiederholt oder anders als in der Bestellung angegeben zu liefern, so ist der Käufer verpflichtet, die mit der wiederholten Lieferung der Ware verbundenen Kosten oder die mit einer anderen Lieferart verbundenen Kosten zu tragen.
     
  6.4. Nach Erhalt der Ware beim Beförderer ist der Käufer verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung der Ware zu überprüfen und im Falle von Mängeln den Beförderer unverzüglich zu benachrichtigen. Im Falle eines Verstoßes gegen die Verpackung, die auf eine unbefugte Einlieferung in die Sendung hinweist, muss der Käufer die Sendung nicht vom Beförderer annehmen. Mit der Unterzeichnung des Lieferscheins bestätigt der Käufer, dass die Warensendung alle Bedingungen und Anforderungen erfüllt und jede spätere Reklamation bezüglich der Verletzung der Verpackung der Sendung nicht berücksichtigt werden kann.
     
  6.5. Andere Rechte und Pflichten der Parteien bei der Beförderung von Waren können die Lieferbedingungen des Verkäufers anpassen.

 

7.   HAFTUNG FÜR MÄNGEL, GARANTIE
  7.1. Die Rechte und Pflichten der Parteien in Bezug auf die Mängelhaftung des Verkäufers, einschließlich der Gewährleistungshaftung des Verkäufers, unterliegen den einschlägigen allgemeinverbindlichen Vorschriften (insbesondere Art. 612 und 11 BGB).
     
  7.2. Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer dafür verantwortlich, dass das verkaufte Ding mit dem Kaufvertrag in Einklang steht, insbesondere dass es frei von Mängeln ist. Die Vereinbarung mit dem Kaufvertrag bedeutet, dass die verkauften Waren die vom Vertrag geforderten Qualität und Gebrauchseigenschaften aufweisen, die vom Verkäufer, dem Hersteller oder seinem Vertreter beschrieben werden, oder auf der Grundlage der von ihnen gemachten Werbung die erwarteten oder gegebenenfalls die Qualitäts- und Gebrauchseigenschaften für eine Sache, die den gesetzlichen Anforderungen entspricht, die angemessene Menge, den Satz oder das Gewicht ist und dem vom Verkäufer angegebenen Zweck für die Verwendung der Sache entspricht oder für die die Sache normalerweise verwendet wird.
     
  7.3. Für den Fall, dass der Artikel nach Eingang beim Käufer nicht mit dem Kaufvertrag übereinstimmt (im Folgenden "Konflikt mit dem Kaufvertrag"), hat der Käufer das Recht, den Artikel kostenlos und unverzüglich an die dem Kaufvertrag entsprechende Bedingung zu verkaufen der Käufer entweder durch Ersetzen des Artikels oder durch Reparieren; Ist ein solches Verfahren nicht möglich, kann der Käufer einen angemessenen Rabatt auf den Preis des Artikels verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nicht, wenn der Käufer vor Übernahme der Sache von dem Konflikt mit dem Kaufvertrag Kenntnis hatte oder den Konflikt mit dem Kaufvertrag selbst verursacht hat. Eine Diskrepanz mit dem Kaufvertrag, die sich innerhalb von sechs (6) Monaten ab dem Datum der Übernahme der Sache manifestiert, gilt als Konflikt, der zum Zeitpunkt der Übernahme bereits besteht, es sei denn, dies widerspricht der Art der Sache oder ist nicht anders nachgewiesen.
     
  7.4. Ist die Ware nicht verderblich oder gebraucht, haftet der Verkäufer für Mängel, die nach Übernahme der Ware während der Gewährleistungsfrist (Gewährleistung) als Widerspruch zum Kaufvertrag erscheinen.
     
  7.5. Die Rechte des Käufers aus der Haftung des Verkäufers für Mängel, einschließlich der Gewährleistungshaftung des Verkäufers, werden vom Käufer an der Adresse des Verkäufers in Pardubická 851/7, Kukleny, Hradec Králové, 500 04, ausgeübt.

 

8.   WEITERE RECHTE UND VERPFLICHTUNGEN DER VERTRAGSPARTEIEN
  8.1. Der Käufer erwirbt das Eigentum an der Ware durch Zahlung des vollen Kaufpreises der Ware.
     
  8.2. Der Käufer erkennt an, dass die Software und andere Komponenten, aus denen sich die Weboberfläche des Geschäfts zusammensetzt (einschließlich Fotos der angebotenen Waren), urheberrechtlich geschützt sind. Der Käufer verpflichtet sich, keine Aktivitäten auszuführen, die es ihm oder Dritten ermöglichen könnten, die Software oder andere Komponenten, die die Weboberfläche des Geschäfts bilden, zu stören oder zu verwenden.
     
  8.3. Bei Verwendung der Weboberfläche des Geschäfts ist der Käufer nicht berechtigt, Mechanismen, Software oder andere Prozesse zu verwenden, die den Betrieb der Weboberfläche des Geschäfts beeinträchtigen könnten. Die Weboberfläche des Geschäfts darf nur insoweit genutzt werden, als die Rechte anderer Kunden des Verkäufers nicht verletzt werden und ihrem Zweck entsprechen.
     
  8.4. Der Verkäufer ist an keine Verhaltenskodizes gegenüber dem Käufer im Sinne der Bestimmungen von § 53a Abs. 1 BGB gebunden.
     
  8.5. Der Käufer erkennt an, dass der Verkäufer nicht für Fehler verantwortlich ist, die durch Eingriffe Dritter in die Website oder durch die Nutzung der Website gegen ihren Zweck verursacht werden.

 

9.   SCHUTZ UND VERARBEITUNG VON PERSÖNLICHEN DATEN
  9.1. Informationen zum Schutz und zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in einer separaten Kategorie: Verarbeitung personenbezogener Daten
     
  9.2. Wir ermitteln Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Kauf anhand von E-Mail-Fragebögen im Rahmen des Programms "Verifiziert durch Kunden", an dem unser E-Shop beteiligt ist. Wir senden sie Ihnen jedes Mal zu, wenn Sie bei uns kaufen, wenn im Sinne von § 7 Abs. 3 des Gesetzes Nr. 480/2004 Slg. Bei einigen Diensten der Informationsgesellschaft werden Sie nicht ablehnen, unsere Geschäftsmitteilungen zu senden oder Ihre zuvor erteilte Zustimmung zu widerrufen. Wir verwenden einen Prozessor, der das Heureka.cz-Portal betreibt, um Fragebögen zu senden, Ihr Feedback auszuwerten und unsere Marktposition zu analysieren. Zu diesem Zweck geben wir möglicherweise Informationen über die gekaufte Ware und Ihre E-Mail-Adresse weiter.

 

10.   LIEFERUNG
  10.1. Sofern nicht anders vereinbart, muss die gesamte Korrespondenz im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag schriftlich, per E-Mail, persönlich oder per Einschreiben über den Postdienstleister (nach Wahl des Absenders) an die andere Partei übermittelt werden. Es wird dem Käufer an die in seinem Benutzerkonto angegebene E-Mail-Adresse zugestellt.
     
  10.2.

Die Nachricht wird zugestellt:
- bei Zustellung per E-Mail zum Zeitpunkt des Eingangs auf dem Posteingangsserver; Die Integrität der per E-Mail gesendeten Nachrichten kann durch ein Zertifikat sichergestellt werden.
- bei persönlicher Zustellung oder durch einen Postdienstleister durch Übernahme der Sendung durch den Adressaten sichergestellt werden.
- im Falle einer persönlichen Zustellung oder über einen Postdienstleister, auch durch Verweigerung der Annahme des Artikels, wenn der Adressat (oder die Person, die befugt ist, den Artikel in seinem Namen anzunehmen) die Annahme des Artikels verweigert,
- im Falle einer Zustellung über den Postdienstleister nach zehn (10) Tagen ab Hinterlegung des Artikels und Aufforderung an den Adressaten, den hinterlegten Artikel zu übernehmen, wenn der Artikel beim Postdienstleister hinterlegt ist, auch wenn der Adressat nichts über die Anzahlung erfahren hat.

 

11.   SCHLUSSBESTIMMUNGEN
  11.1. Wenn die Beziehung im Zusammenhang mit der Nutzung der Website oder die durch den Kaufvertrag festgelegte Rechtsbeziehung ein internationales (ausländisches) Element enthält, sind sich die Parteien einig, dass die Beziehung tschechischem Recht unterliegt. Die Rechte des Verbrauchers aus allgemein verbindlichen gesetzlichen Bestimmungen bleiben hiervon unberührt.
     
  11.2. Der Verkäufer ist berechtigt, Waren auf der Grundlage einer Gewerbeberechtigung zu verkaufen, und die Tätigkeit des Verkäufers unterliegt keiner anderen Genehmigung. Die Gewerbeberechtigung wird im Rahmen ihrer Zuständigkeit von der zuständigen Gewerbelizenzierungsstelle durchgeführt.
     
  11.3. Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, wird die ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung ersetzt, deren Bedeutung der ungültigen Bestimmung so nahe wie möglich kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt nicht die Gültigkeit der anderen Bestimmungen. Änderungen und Ergänzungen des Kaufvertrags oder der Geschäftsbedingungen bedürfen einer schriftlichen Form.
     
  11.4. Der Kaufvertrag einschließlich der Geschäftsbedingungen wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.
     
  11.5.

Kontaktdaten des Verkäufers:


ITFutuRe s.r.o., Pardubická 851/7,
Kukleny, Hradec Králové, 500 04,
Telefon +420 604 434 934.
info@itfuture.cz

     
  Diese Geschäftsbedingungen gelten ab dem 1.1.2014.

 

 

This Online-Shop Speichert Plätzchen, äh sterben Korrekte Funktion zu helfen. Durch Die verwendung of this Dienstes Erklären Sie Sich mit ihrer verwendung Weisen Ein. Verstanden